Zink & Haut

Hilft unserer Haut bei der Regeneration

Geschätzte Lesedauer: 2 Min.

Hautprobleme sind unangenehm und lästig. Trockene Haut, Akne oder auch Herpes können auf viele unterschiedliche Ursachen zurückzuführen sein, sind aber nicht selten ein Anzeichen für einen Zinkmangel. Viele unterschätzen hierbei die besondere Bedeutung des Spurenelements Zink.

Es ist wichtig für die Bildung von Keratin und Kollagen, wodurch ein Mangel zu trockener und schuppender Haut führen kann. Auch an der Hauterneuerung und Wundheilung ist Zink maßgeblich beteiligt: Es unterstützt Vitamin A, welches für die Differenzierung und das Wachstum von Zellen und damit auch für die ständige Hauterneuerung notwendig ist. Der Ausgleich eines Mangels an Zink kann demnach dazu beitragen, dass sich das Hautbild verbessert.

Wie beeinflusst zu wenig Zink die Haut?

Zink ist wichtig für den Stoffwechsel, das Immunsystem und die Wundheilung. Da Zink an einer Vielzahl von Prozessen im Körper beteiligt ist, kann sich ein Mangel in Form unterschiedlichster Beschwerden bemerkbar machen – darunter zählen auch Hautprobleme. Nicht selten ist bei einem Zinkmangel die Haut betroffen: 

Zu wenig Zink kann der Haut Probleme bereiten
  • Akne und Hautunreinheiten

  • Lippen- und Genitalherpes

  • Eingerissene Mundwinkel

  • Trockene und schuppende Haut

  • Erhöhtes Auftreten von Ekzemen

  • Erhöhte Anfälligkeit für Hautpilz

  • Gestörte Wundheilung

Zinkmangel & Haut: Wie Zink bei Hautproblemen helfen kann

Mit Masken aus Zink die Haut pflegen

Auch als Inhaltsstoff von Cremes, Salben sowie Masken kann Zink die Haut von außen positiv beeinflussen. Sie sollten Anwendung mit hochdosiertem Zink allerdings nur in vorheriger Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt anwenden, um eine Zink-Überdosierung zu vermeiden. Auf diese Weise können Sie die für sich beste Behandlung finden.

Hautbild verbessern bei Akne und unreiner Haut

Zink ist an der Regulation der Talgproduktion beteiligt und beugt über diesen Weg der Entstehung von Mitessern und Akne vor. Bei bestehender Akne kann sich der Ausgleich eines Zinkmangels positiv auf das Hautbild auswirken. Somit kann Zink gegen Pickel und unreine Haut durchaus wirksam sein.

Herpes vorbeugen und Symptome lindern

Herpesviren verbleiben nach der Ansteckung im Körper des Betroffenen und warten nur auf ihren nächsten Einsatz. Um einen akuten Herpesausbruch vorzubeugen, sollte ausreichend Zink aufgenommen werden, denn das Spurenelement unterstützt das Immunsystem und kann so einem Ausbruch der Herpesviren vorbeugen. Zudem wirken Zinksalben desinfizierend und können die Symptome lindern.

Eingerissene Mundwinkel schneller abheilen

Eingerissene Mundwinkel sind lästig und unangenehm. Egal, ob Sie lachen, gähnen oder essen: Die Mundwinkel reißen stärker ein und sind stets am Schmerzen. Häufig entstehen diese Risse im Winter, als Folge trockener Lippen oder aber durch einen Nährstoffmangel. Das ist vor allem wahrscheinlich, wenn das Problem immer wieder auftritt. Meist handelt es sich um eine Unterversorgung von Zink, Eisen oder Vitamin B2.

Trockene Haut und Schuppen bekämpfen

Zinkmangel kann ein Grund für trockene und schuppende Haut sein. Eine ausreichende Zinkversorgung kann das Hautbild innerhalb weniger Wochen verbessern. Es gilt jedoch zu beachten, dass trockene und rissige Haut neben einem Zinkmangel auch weitere Ursachen haben kann. Hierzu zählen unter anderem Kälte, die falsche Körperpflege, anhaltender Stress oder auch der Kontakt mit Schadstoffen.

Durch Zink bei Neurodermitis die Schübe lindern

Verschlimmert sich eine Hauterkrankung, begründet sich dies nicht selten durch eine mangelnde Zufuhr von Zink. Neurodermitis oder auch Schuppenflechte können mit Hilfe von Zink behandelt werden. Auf diese Weise wird die Regeneration der Haut gefördert. Zudem wirken Zinksalben aufgetragen auf die betroffenen Hautstellen entzündungshemmend.

Mit Zink die Wundheilung unterstützen

Nicht zuletzt spielt Zink eine wichtige Rolle bei der Wundheilung. Verminderte Wundheilung ist fast immer auf einen Zinkmangel zurückzuführen. Ist unsere Wundheilung gestört, stellt das eine Gefahr für unseren Körper dar. Durch offene Wunden können Krankheitserreger in den Körper gelangen und Entzündungen hervorrufen. Hier kann Zink die Haut bei der Neubildung und dem Wachstum von Hautzellen unterstützen.

Zink zur Vorbeugung der Hautalterung

Wer einer vorzeitigen Hautalterung vorbeugen will, sollte ebenfalls auf eine ausreichende Zinkversorgung achten. So ist das Spurenelement an der Reparatur von Hautschäden nach übermäßiger Sonneneinwirkung beteiligt. Eine ausreichende Zinkversorgung beugt somit UV-bedingten Alterungserscheinungen wie Faltenbildung und Altersflecken vor. In einer aktuellen Studie von Pfizer Consumer Healthcare konnte gezeigt werden, dass die Einnahme eines zinkhaltigen Präparats UV-bedingte Hautschäden deutlich verbessern kann.

Weitere interessante Artikel

Gesunder Businessmann ohne Zinkmangel
Zinkmangel

Unser Organismus kann Zink nur kurzfristig speichern. Welche Folgen Zinkmangel haben kann und wie er dem Körper schadet, erfahren Sie hier.

Frau prüft Hautbild
Zink gegen Pickel

Wenn unreine Haut ein Problem ist, kann häufig Zink gegen Pickel helfen. Indem die Talgproduktion reguliert wird, kann Zink gegen Akne wirken.

Das Verhindern eines Zinkmangels kann Haarausfall vorbeugen
Zink & Haare

Dünner werdendes oder trockenes, sprödes Haar kann auf einen Zinkmangel hinweisen. Auch brüchige Nägel können einen Mangel wiederspiegeln.