Zink bei Erkältung

Häufige oder wiederkehrende Infekte?

Geschätzte Lesedauer: 1.30 Min.

Fehlt dem Körper Zink, kann das die Funktion des Immunsystems schwächen. Der Ausgleich eines Mangelzustandes kann dazu beitragen, die Infektabwehr zu fördern. Denn ein Grund für häufige oder immer wiederkehrende Infekte kann auch ein Zinkmangel* sein.

Warum hilft Zink bei Erkältung?

Bei der Abwehr von Krankheitserregern, zu denen auch Grippe- und Erkältungsviren gehören, spielen die Zellen des Immunsystems eine wichtige Rolle. Zink ist an vielen organischen Prozessen beteiligt. Es fördert das Zellwachstum und eine normale Funktion des Stoffwechsels. Nur wenn Sie ausreichend mit Zink versorgt sind, können wichtige Stoffwechselvorgänge ablaufen und das Abwehrsystem seine Aufgaben erfüllen.

Zink bei Erkältung kann die Dauer verkürzen

Der Ausgleich eines Zinkmangels kann dazu beitragen,

  • Die Infektabwehr zu fördern

  • Das Immunsystem zu stärken und

  • Die Erkältungsdauer zu reduzieren

Kann Zink eine Erkältung verkürzen?

Über den Nutzen von Zink bei Erkältung ist sich die Wissenschaft nicht einig. Es hat den Anschein, dass Supplemente mit Zink oder auch Vitamin C neben einer ausgewogenen Ernährungsweise die Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten verringern können. Hat einen allerdings die Erkältung schon erwischt, beschleunigen solche Supplemente die Heilung nicht. Hingegen kann zu viel Zink sogar negative Auswirkungen haben. Bitte halten Sie vorab Rücksprache mit Ihrem Arzt, um lediglich bei einem diagnostizierten Mangel auf Supplemente zurückzugreifen.

Ein Zinkmangel kann eine verlangsamte Genesung nach Krankheiten verursachen. Deshalb sollten Sie stets darauf achten, dass Ihr Organismus mit ausreichend Zink versorgt ist und sich nährstoffreich ernähren.

Gibt es eine andere Zink-Tagesdosis bei Erkältung?

Solange kein nachgewiesener Mangel vorliegt, können Sie sich auch bei einer Erkältung an den angegebenen Zink-Tagesbedarf der Deutschen Gesellschaft für Ernährung halten:

Empfohlene Zink-Tagesdosis

Erwachsene mg Zink pro Tag
Männer 10
Frauen 7 - 10 
Schwangere ab dem 4. Monat 10
Stillende Frauen 11

Wie Sie Ihre Abwehrkräfte am besten ankurbeln

Möchten Sie Ihre Abwehrkräfte mit Hilfe von Zink stärken, kommt es auch auf den Zeitpunkt an. So wird Zink nachgesagt, dass es bei einer Einnahme gleich zu Beginn der Erkältung, die Beschwerden und auch die Dauer des Infekts abmildern kann.

Mit Zink bei Erkältung die Abwehrkräfte ankurbeln

Im Normalfall ist eine zusätzliche Einnahme von Supplementen nicht notwendig. Wir nehmen über eine ausgewogene Ernährung bereits genug Zink zu uns.

Bei Personen unter schwerer körperlicher Belastung oder Stress können Nahrungsergänzungsmittel gerechtfertigt sein. Das gleiche gilt bei einer vegetarischen oder veganen Ernährung sowie bei einem klinisch nachgewiesenen Zinkmangel.

*Liegen Symptome für einen Zinkmangel vor, sollte am besten eine ärztliche Untersuchung erfolgen. Ein klinisch gesicherter Zinkmangel kann durch Curazink® behoben werden, sofern er nicht durch eine Ernährungsumstellung behoben werden kann.

Weitere interessante Artikel

Gesunder Businessmann ohne Zinkmangel
Zinkmangel

Unser Organismus kann Zink nur kurzfristig speichern. Welche Folgen Zinkmangel haben kann und wie er dem Körper schadet, erfahren Sie hier.

Zink Nebenwirkungen: Frau mit Kopfschmerzen
Zink Nebenwirkungen

Alles darüber, welche Nebenwirkungen Zink hat und wann Zink schädlich oder sogar gefährlich sein kann, erfahren Sie hier.

Auswahl an Vitamin-C-Lebensmittel
Vitamin C

Vitamin C ist ein wahrer Alleskönner unter den Vitaminen. Wird es in ausreichender Menge zugenommen, verbessert es auch die Aufnahme anderer Nährstoffe.